In einfühlsamer Weise wird im Roman ein kleines Wesen beschrieben, ein zwergwüchsiger, noch dazu leuchtender Elefant.

Auf der finsteren Seite versucht ein Gentechniker etwas zu entwickeln, was besonders für den asiatischen Markt ein Verkaufsknaller sein könnte. Einer Elefantenkuh wird entsprechend manipuliertes Erbgut eingepflanzt und Monate später kommt der leuchtende Mini-Elefant zur Welt.

Ein Elefantenpfleger, eine Tierärztin und ein Obdachloser versuchen, ihn vor gewissenloser Geldgier und charakterloser Geschäftemacherei zu beschützen.

In einigen Passagen schwebt ein Engel durch die Lektüre, der daran erinnert, wie Lebewesen behandelt werden sollten, welcher Respekt und welche Achtung ihnen gebührt.

Thomas Langfeld urteilt: Eine Mischung aus Science Fiction, Thriller und Märchen – und Lesefreude pur!

Wir benötigen hier eine Eingabe!
Bitte tragen Sie einen gültigen Vornamen ein!
Bitte tragen Sie einen gültigen Nachnamen ein!
Bitte tragen Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein!
Back to Top